Das Trianel Steinkohlekraftwerk Lünen

Es ist die größte Investition in der Lüner Geschichte - Das Trianel Steinkohlekraftwerk am Stummhafen. Rund 1,4 Milliarden Euro hat die Errichtung des 750-Megawatt-Kraftwerks gekostet. Die Anlage stellt durch modernste Technik eine hocheffiziente, sichere und kostengünstige Energieversorgung bereit.

Das Trianel Kohlekraftwerk Lünen hat im Dezember 2013 als eines der modernsten und effizientesten Steinkohlekraftwerke in Europa seinen regulären Dauerbetrieb aufgenommen  Der 750-Megawatt-Block mit einer Fernwärmeauskopplung von 35 MW versorgt die Stadt Lünen und das Ruhrgebiet mit kostengünstiger Energie. Das Trianel Kohlekraftwerk Lünen ist zugleich das erste Steinkohlekraftwerk, an dem ausschließlich Stadtwerke und regionale Energieversorger gemeinsam Bauherren, Eigentümer und Betreiber sind.

Hocheffiziente Kraftwerke als Brückentechnologie

Deutschland hat sich von der Kernenergie verabschiedet, 2022 wird das letzte Kernkraftwerk abgeschaltet. Zugleich wird im Rahmen der Energiewende das gesamte Energiesystem nachhaltig umgebaut - bis 2050 sollen die erneuerbaren Energien mindestens 80 Prozent unseres Strombedarfs decken. Moderne Steinkohle- und Gaskraftwerke sind dabei die zentralen Brücken ins Zeitalter der erneuerbaren Energien und garantieren Versorgungssicherheit.

Neueste Technik für höchste Effizienz

Modernste Technik macht das Trianel Kohlekraftwerk zu einem der effizientesten und umweltverträglichsten Steinkohlekraftwerk in Europa. Durch den hohen Wirkungsgrad von 45,95 Prozent und Filteranlagen auf den neusten Stand der Technik hat das Kraftwerk wesentlich geringere Emissionen als veraltete Kraftwerke, die in Deutschland teilweise noch in Betrieb sind.

 

Funktionsschema

Wie funktioniert das Kraftwerk?

mehr
 

Projektverlauf

Der Bau des Trianel Kraftwerks Lünen

mehr
 

Awards

Trianel Kohlekraftwerk Lünen ausgezeichnet

mehr